TomTom Navigationsgeräte


Nachdem ich vor Jahren mit einem TomTom one V3 in die Welt der mobielen Navigation eingestiegen bin, ich aber jetzt die Nachricht erhalten habe, dass die Karten Updates zu gross für das Gerät werden (keine microSD Schnittstelle) und daher eingestellt werden (waren kostenpflichtig, hatte ich nie gemacht), musste Ersatz her. Fürs Auto entschied ich mich für das TomTom Start 62. Das günstigste TomTom mit dem grössten Bildschirm (6 Zoll). Mal abgeshen davon, dass es grottenlahm startet und erst nach einiger Zeit einsatzbereit ist und die Navigation mich (in der näheren Umgebung, wo ich die schnellsten Strecken kenne) manchmal merkwürdig statt über die Hauptstrassen durch enge Seitenstrassen führt, bin ich zufrieden.

Eigentlich stand vor 2 Jahren schon an, mit dem Motorrad in Urlaub zu fahren. Koffer und Co sind da, Steckdose am Lenker montiert und eine Navitasche mit Halterung ist auch montiert. Nun fällt das alte TomTom aus und das neue ist zu gross für die Tasche. Was tun. Das TomTom Start 42 (4,3 Zoll) bot sich an. Passt in die Navitasche, ist aktuell (Lifetime Kartenupdate, wie das Start 62) und lässt sich auch in Autos benutzen. Nachdem es bei Otto 99 Euro kostete, ich dort 5% bekomme und noch einen 7,77 Euro Gutschein hatte, habe ich es mir dort bestellt.

Aktualisierung läuft (inzwischen problemlos, in der alten Version der PC Software verlor das Gerät immer den Kontakt über USB zur Software) über dieselbe Software, also ein Programm für beide Navis.

Mal sehen wie es sich bewährt, Motorrad Urlaub ist noch lange nicht vergessen 😉

Veröffentlicht unter 09 - Technik | Hinterlasse einen Kommentar

FitX Ratingen-West

Heute war wieder Fitnesstudio angesagt, diesmal das erweiterte Programm mit 3 neuen Geräten und insgesamt 5 neuen Übungen.

Damit werden jetzt (ausgiebig) Brust, Rücken, Arme, Beine, Bauch und auch etwas die Kondition trainiert.

Insgesamt dauert das Training (inkl. der kurzen Pausen während der Intervalle und den Gerätewechseln) damit jetzt gut 1,5 Stunden 🙂

 

Veröffentlicht unter 07 - sonstiger Sport | Hinterlasse einen Kommentar

FitX in Ratingen-West

Nachdem ich es gestern habe ausfallen lassen, war heute wieder das Fitnessstudio dran. Etwas unter Zeitdruck, da ich um 18 Uhr zuhause sein wollte. Daher eigentlich nur ein 3/4 Training.

Das nutzte ich dann gleich zum ausprobieren, indem ich meinem Training 3 neue Geräte und 4 neue Übungen hinzufügte. Das wird dann ab morgen umgesetzt 🙂

Veröffentlicht unter 07 - sonstiger Sport | Hinterlasse einen Kommentar

FitX in Ratingen-West

Auch heute war wieder FitX angesagt. Allerdings würde ich gerne 2 weitere Geräte hinzufügen. Mache ich beim nächsten Mal.

Heute war jedenfalls wieder kompletter Trainingsplan 🙂

Veröffentlicht unter 07 - sonstiger Sport | Hinterlasse einen Kommentar

FitX in Ratingen West

Nachdem gestern wegen Phantasialand (und dem damit verbundenen Pommes, Eis, etc. 😉 ) ein sportfreier Tag war, ging es heute wieder ins Fitnessstudio. Zum zweiten Mal seit der Anmeldung da volle Programm 😉

Fahrrad fahren zum warmmachen, dann Brust, Rücken, Beine, Arme, Bauch und zum Abschluss wieder ein paar Minuten gehen und dann 1 Minute laufen. Mal sehen, wie ich Gewichte und Zeiten auf Dauer steigern werde.

Veröffentlicht unter 07 - sonstiger Sport | Hinterlasse einen Kommentar

Phantasialand


Nachdem wir letztens mit einem Kind im Movie Park in Bottrop waren, ging es diesmal mit zwei Kindern ins Phnsialand in Brühl.

Da ich hier keine Sonderkonditionen bekomme, waren wir schon mal eben mit über 160 Euro Eintritt dabei *schluck*
Leider hatten wir auch keinen Pass, um ohne Wartezeit an die Fahrgeschäfte zu kommen, so dass Wartezeiten von 15 bis 50 Minuten die Regel waren.

INsgesamt trotzdem ein ziemlich lustiger Tag, die Kinder hatten viel Spass, zumal eines noich nie in einem Freizeitpark war. Ziel also erreicht 🙂

Veröffentlicht unter 01 - Privates | Hinterlasse einen Kommentar

Wenn ein WT-Mann nicht über den Teller sehen mag [ Update ]

Ein WT-Meister aus meiner Umgebung beschwört ja schon seit langem die komplette Kampfsport und Kampfkunstgemeinde deutschlandweit, keinesfalls die Verteidigung gegen Waffen (insbesondere Stich- und Schusswaffen) zu lehren und diesen Irrsinn doch endlich zu lassen

In der Vergangenheit hat er Beiträge aus der Presse herangezogen, in denen langjährige Kampfsportler schwer oder tödlich verletzt wurden. Danach hat er Seminare abgehalten, die lediglich verdeutlichen sollten, dass Waffenabwehr ausgeschlossen ist (ich habe seine Schusswaffe in der Nahdistanz sehr wohl abgewehrt und ein Besucher des Seminars einen Messerangriff eines anderen Seminarbesuchers, wir waren meines Wissens die einzigen nicht WT-ler beim Seminar). Zuletzt kommt er mit wissenschaftlichen Ausführungen daher, warum man beispielsweise ein Messer selbst mit einer Schusswaffe nicht abwehren kann.

Heute ist er dann auf den Facebook Eintrag zu unserem letzten Seminar „Anti Terror“ gestossen, hat es in den Dreck gezogen, sich darüber aufgeregt, lächerlich gemacht und sich fremdgeschämt. Und das, ohne auch nur im geringsten die Seminarinhalte und Hintergründe zu kennen. Bilder schauen und loslegen. Meiner Meinung eher eine sehr schwache Charaktereigenschaft. Bis heute habe ich mir gedacht, „lass jedem seine Meinung“, aber inzwischen schiesst er wirklich über das Ziel hinaus.

1.) WT-ler, insbesondere Ausbilder, sind ja allgemein dafür bekannt, ihre Kampfkunst als das non-plus-ultra einzustufen. Scheinbar hat sich nichts daran geändert.

2.) insbesondere dieser WT-ler ist dafür bekannt, Waffenabwehr zu verdammen, weil sie lebensgefährlich ist (hier stimme ich zu 100% mit ihm überein), statt einer Auseinandersetzung lieber die Flucht zu ergreifen (prizipiell stimme ich auch hier mit ihm überein). Aber was ist, wenn Flucht keine Option ist? Wenn man beispielsweise mit Frau und (kleinem) Kind unterwegs ist. Fliehen und die Familie im Stich lassen, ist das seine Generallösung?

Meine ganz persönliche Meinung ist, dass dieser WT-ler auf seiner kleinen Insel sitzt, die Selbstverteidigungsszenarien aus den 90er Jahren behandelt und die Realität schlicht verschlafen hat. Und weil nicht sein kann was nicht sein darf, wird hier der Kopf in den Sand gesteckt und man verschliesst sich jeglicher Neuerung und hält an seinen alten (und meiner Meinung nach überholten) Werten fest. Weiterentwicklung ist in einem Verband wie seinem scheinbar weder gewünscht, noch gern gesehen.

Natürlich (und nachvollziehbar) steht seine WT-Gemeinde geschlossen hinter ihm. Allerdings möchte ich nicht in deren Haut stecken, wenn der Ernstfall (den ich niemandem – auch uns – nicht wünsche) eintritt, und die Jungs und Mädchen nicht einmal den Hauch einer Idee haben, wie sie sich verhalten sollen. Wir haben zumindest eine Option. Und eine (schwere?) Verletzung ist meiner Meinung nach immer noch besser als der Tod, weil man trotz jahrelangen Kampfsport/-kunst Studium hilflos ist, in einer in der Realität heute leider immer häufiger auftretenden Situation.

Dies haben sogar immer mehr traditionelle Kampfsportsysteme erkannt. Das traditionelle Karate, dass noch vor wenigen Jahren spezielle Selbstverteidigung nicht ernstgenommen hat, hat sich gewandelt. Vereinzelt werden sogar Messer- und Pistolenseminare abgehalten, die der Verlängerung der SV-Trainerlizenz dienen (z.B. Karate-unlimited von Wolfgang Henkel). Modern Arnis behandelt ebenso die waffenlose Verteidigung gegen Messerangriffe. Aber dieser Wing Tsun Verband lehrt an der Wirklichkeit vorbei. Nicht wir werden auf Situationen vorbereitet, die lebensgefährlich sind. Seine Schüler werden vollkommen unvorbereitet gelassen und müssen im Fall der Fälle mit falschem Handwerkszeug improvisieren.

Wohlgemerkt, weder besagter Meister, noch einer seiner Schüler war jemals bei uns und hat sich ein Training angesehen, bzw. an einem teilgenommen. Seine Einschätzung und jegliches Wissen bezüglich unserer Techniken beruht auf keinerlei Erfahrung und nebulösen Einbildungen. Schade eigentlich, dass man es nicht für nötig hält, sich selbst ein Bild zu machen, sondern einfach mutmasst, behauptet, verdammt und aufwiegelt.

[ Update 10.08.2017 ] – nachdem im Beitrag von der WT-Gemeinde nun darüber diskutiert wird, ob man nicht die Abwehr von Panzern und Raketen ins eigene Training aufnehmen sollte, bzw. manche unser Seminar so vertanden haben, dass WIR nun wie Rambo mit Sturmgewehren und Handgranten eine Art „Eingreiftruppe“ aufstellen, der WT-Meister selber wissenschaftliche Studien fordert, dass wir Messer abwehren könnten, habe ich mich aus der Diskussion ausgeklinkt.

Wenn man eine unabänderbare Meinung, die nicht auf Erfahrung durch Versuche beruht, gepaart mit Ingnoranz und reiner Vermutung verbreitet, bzw. zulässt, dass andere solche Kommentare veröffentlichen, macht eine Diskussion keinen Sinn mehr. Wenn man von vorneherein gar nicht gewillt ist, andere Meinungen auch nur in Betracht zu ziehen, weil das theoretische Papier, das man zum belegen der eigenen Meinung heraus gesucht hat, etwas anderes sagt, worüber soll man dann noch reden/schreiben?

Wir laden gerne jeden Interessierten aus dieser Facebook Diskussion ein, sich selber ein Bild zu machen, an unserem Training teilzunehmen und dann eine Grundlage zu haben, auf der man diskutieren kann.

Trainingszeiten können gerne bei mir erfragt werden, ich nehme die entsprechende Person/en auch gerne mit.

Veröffentlicht unter 05 - Gedanken Selbstverteid. | Hinterlasse einen Kommentar

FitX in Ratingen-West


Nach „modern Arnis ging es noch ins Fitnessstudio. Da es schon später war, beschränkte ich mich auf 10 Minuten strammes radfahren, dafür habe ich dann heute erstmalig ALLE vorgeschlagenen Geräte benutzt.

Rücken oben und unten, Bizeps und Trizeps, Bauch, Beine, …

Zum Abschluss auch nur 9 Minuten (mit minütlich schwindender Steigung) gehen und 1 Miute laufen.

Veröffentlicht unter 07 - sonstiger Sport | Hinterlasse einen Kommentar

Modern Arnis bei Martin


Nach drei Wochen Pause (irgendwas war immer), ging es heute wieder zum Modern Arnis. Bei 4 Personen quasi ein Privattraining.

Es gab ein Komplettprogramm, Single und Double Sinawali, Pratzentraining, Enwaffnung auf obere Angriffpunkte, Modern hin-her, Modern Prizip, und wie es alles heisst 😉 Letztendlich ging es um Angriff und Abwehr mit und ohne Waffen, inkl. Konter.

Die Prüfung rückt in grossen Schritten nächer, wir sind eigentlich gut vorbereitet, ein paar Feinheiten gibt es bei mir noch nachzuholen (Pendelschritt beim Double Sinawali, Konter mit Stick gezielt auf die Angriffspunkte und nicht durchziehen).

Ich bin trotzdem zuversichtlich 🙂

Veröffentlicht unter 04 - Modern Arnis | Hinterlasse einen Kommentar

FitX in Ratingen-West


Nach einiger Zeit war es mal wieder Zeit fürs Fitnessstudio, also ab nach Ratingen 🙂 Nach 15 Minuten strammen Fahrrad fahren ging es (zum ersten Mal) an die vom Studio vorgeschlagenen Geräte.

Brust, Beine, Schulter, Rücken, etc. Lediglich Bizeps und Trizeps liess ich aus, die Geräte waren alle besetzt. Zum Abschluss 14 Minuten strammes gehen (beginnend bei 14% Steigung, die ich minütlich zurückschraubte), abgeschlossen von einer Minute laufen.

Veröffentlicht unter 07 - sonstiger Sport | Hinterlasse einen Kommentar

AquaPark Oberhausen


Nachdem die Kurze Besuch von ihrer Halbschwester hatte, sins wir in den AquaPark in Oberhausen gefahren. Ein Spassbad mit Sorungturm, mehreren Rutschen, etc.

Obwohl ich die meiste Zeit faul rumgehangen habe, habe ich mich doch aufgerafft, 2x 250m (also zusammen 500m) zu schwimmen. Geplant waren 1000m, aber plötzlich habe sie den Sportbereich geschlossen. Warum? Keine Ahnung.

Veröffentlicht unter 07 - sonstiger Sport | Hinterlasse einen Kommentar

FitX in Ratingen-West

Nachdem ich einige Zeit geschludert hatte, war ich heite wieder mit Pia. Allerdings machten wir diesmal jeder sein eigenes Training, Also Musik an, Kopfhörer auf und los gings.

Zum warmmachen 15 Minuten Fahrrad fahren auf Stufe 6. Danach etwas für den oberen und unteren Rücken, dann etwas für die Bauchmuskulatur. Abschliessend 14 Minuten gehen auf dem Laufband und eine Minute laufen.

Veröffentlicht unter 07 - sonstiger Sport | Hinterlasse einen Kommentar

Movie Park Germany


Nachdem ich Sonderkonditionen bekomme, waren wir im Movie Park Germany (Bottrop). Letztes Jahr war der totale Reinfall, weil wir ewig anstehen musste. Daher hatten wir beschlossen, dieses Jahr den „Speedy Pass Gold“ zu holen. Damit konnte man nahezu jede Attraktion einmalig ohne anstehen benutzen. Lässt sich der Movie Park allerdings auch gut bezahlen. Ebenso wie die Pizza, die wir uns mittags gönnten.

Letztendlich waren wir abends arm, aber zufrieden, da wir deutlich mehr Fahrgeschäfte als im letzten Jahr erledigt hatten 🙂

Veröffentlicht unter 01 - Privates | Hinterlasse einen Kommentar

Modern Arnis bei Martin


Heute war ein neuer Interessent dabei, so dass wir kurz den Pendelschritt behandelten und von da aus in die Abwehr „Stock mit Stock“ und das anschliessend auch mit Entwaffnung übten.

Da Martin sich gerne diese Ausführung ansehen wollte, habe ich mich viel mit „dem Neuen“ beschäftigt. Wir machten Stockangriffe inkl. Abwehr auf alle Punkte, Stockabwehr ohne Stock auf alle oberen Angriffspunkte, dass dann auch mit Konter.

Und ruck-zuck, war die Zeit auch schon wieder um (den Punkt wo Martin mich durch die Halle gejagt hat, lasse ich hier bewusst weg 😉 ).

Veröffentlicht unter 04 - Modern Arnis | 2 Kommentare

Modern Arnis bei Martin


Nachdem das Prüfungsprogramm soweit sitzt – mal abgesehen vom Pendelschritt beim Double-Sinawali – haben wir uns heute schwerpunktmässig auf die Stockabwehr und Entwaffnung gestürzt. Dies sowohl mit Stock, als auch ohne (als Verteidiger) und zwar auf so ziemlich alle Angriffspunkte.

Gewöhnungsbedürftig ist, dass die Stockabwehr bei Angriffen von oben, sich zu 100% von der Abwehr beim Krav Maga unterscheidet. Naja, dann habe ich ab jetzt wohl zwei Möglichkeiten 😉 Wobei ich – zugegebenermassen – die des Krav Maga favorisiere, erscheint mir persönlich einfach sicherer. Aber sowas ist ja bekanntlich Ansichtssache 😉

Veröffentlicht unter 04 - Modern Arnis | Hinterlasse einen Kommentar

Krav Maga bei Haydar


Das war ja fast ein Einzeltraining 🙂 Neben Haydar und Ahmet, unserem Trainergespann, waren nur noch Verena und ich da.

Aufwärmen wie üblich durch Ahmet, mit viel Beinarbeit, etwas Kraft-/Konditionstraining, Liegestütz und dann dehnen.

Danach ging es an die Messerabwehr, Messerstiche von vorne und von oben, sowie schneiden mit dem Messer auf Bauch- und Kopf-/Halshöhe. Danach das ganze in einer Dreiergruppe als Stresstraining mit Weste und Kopfschutz. Ein Verteidiger wechselseitig gegen einen Angreifer mit Messer und Schlagstock.

Zum Abschluss ein schnelles ausdehnen (wir waren spät dran) und traditionsgemäss die Abhärtung durch Schläge auf den Hallenboden.

Veröffentlicht unter 02 - Elite Krav Maga | Hinterlasse einen Kommentar

Modern Arnis bei Martin


Puh…hoffentlich bekomme ich noch alles zusammen 😉 Nachdem es langsam auf die Prüfung zugeht, stand ein grosser Teil des Prüfungsprogramms an. Wir starteten mit Single- und Double Sinawali mit Pendelschritt. Doubel mit Schritt war gestern mein erstes mal, daher hakte es noch etwas 😉

Danach kamen verschiedene Sachen, deren Reihenfolge ich nicht mehr wirklich zusammen bekomme 😉

  • Angriffe auf die Punkte 1-12 inkl. Fixierung des Stockes und Konter
  • waffenlose Selbstverteidigung gegen Angriffe mit Stock
  • waffenlose Selbstverteidigung gegen Angriffe ohne Stock
  • diese dann auch mit mehrfachen Gegenangriffen, bei denen man mehrfach den kontrollieren Arm wechselt, um mit dem anderen zu schlagen
  • Chaos Training prüfungsrelevant mit Entwaffnung, wenn das nicht funktioniert umschalten auf SV mit Konter statt Entwaffnung
  • und zum Schluss (um ganz persönlich mich zu ärgern 😉 ) – mein nicht ganz so gern gemochter Drill

Nicht ganz unwichtig, unsere ca. 10 minütige Gründungsversammlung 😉 am Anfang des Trainings. Martin muss die Satzung einreichen um ins Vereinsregister eingetragen zu werden. Das ganze möglichst noch vor den Sommerferien, damit er noch eine Hallennutzung klarmachen kann und wir pünktlich nach den Sommerferien zweimal in der Woche in einer Velberter Sporthalle starten können. Somit bin ich jetzt offiziell Gründungsmitglied 😛

Offziell sind wir jetzt „MAV“ (Modern Arnis Velbert), mit aktuell 6 Euro Monatsbeitrag, nach den Ferien 12 Euro Monatsbeitrag. Schüler, Studenten und Azubis vergünstigt 😉

Veröffentlicht unter 04 - Modern Arnis | Hinterlasse einen Kommentar

Elite Krav Maga – neue Website fast fertig


Nachdem uns die alte Internetseite nicht mehr wirklich gefallen hat, habe ich – in Absprache – mit Haydar, eine neue Seite gebaut. Diese ist jetzt so gut wie fertig. Es fehlen noch ein paar Bilder, ein paar Formulierungen und Schreibfehler müssen noch raus, dann geht sie demnächst online 🙂

Veröffentlicht unter 02 - Elite Krav Maga | Hinterlasse einen Kommentar

Fit X


Nach dem Modern Arnis, dass ja bekanntermassen nicht so anstrengend ist, ging es noch zu Fit X. Ein klitzekleines, aber schweisstreibendes Programm: 30 Minuten Fahrrad fahren auf Stufe 6.

Veröffentlicht unter 07 - sonstiger Sport | Hinterlasse einen Kommentar

Modern Arnis bei Martin


Modern Arnis geht nun gezielt auf die erste Gürtelprüfung (voraussichtlich im September) zu. Entsprechend wurde heute trainiert.

Nach kurzem warmmachen starteten wir mit Single- und Double-Sinawali (einzeln und dann mit Partner). Danach der Single Sinawali mit Pendelschritt.

Weiter ging es mit dem von mir so gehassten Drill. Nach ewig langem probieren hatte ich ihn erst mal drin. Mal sehen, ob das bis zur nächsten Woche hält. Lustig wurde es, als „Krav Maga“ gegen „Hapkido“ trainierte. Denn „Hapkido“ wollte beim Drill immer den Arm festhalten, um entsprechende Gegentechniken einzuleiten, „Krav Maga“ (also ich), wollte immer den Arm nach unten drücken, um eine freie Schlagbahn für einen Gegenangriff zu haben 🙂

Interessanter wurde die waffenlose Abwehr, später dann mit einem Kubotan (als Ersatz für einen Kuli oder ähnlichem). Trotzdem stehe ich mehr auf die Stöcke 😉

Abschliessend ging es dann ins Chaos Training, heisst einer steht in der Mitte, die anderen greifen an. Auch das für uns wieder prüfungsrelevant. Alle Angriffe sollten abgewehrt und gekontert werden, Angriffe zu den Punkten 1 und 2 (Kopf) sollten entwaffnet werden.

Und schon war die Zeit wieder rum…

Veröffentlicht unter 04 - Modern Arnis | Hinterlasse einen Kommentar