29. August 2016 – Krav Maga Ratingen-Homberg

Nach erfolgreichem Umzug und Ende der Sommerferien ging es heute wieder los mit meinem ersten Training nach knapp 4 Monaten.

Aufwärmen erledigte – sehr schweisstreibend – Sedat, das dehnen Verena. Mit Ihr bestritt ich dann auch den Rest des Trainings. Wir begannen mit Fusstritten von oben gegen die Handpratze. Danach ging es mit Schlagkombinationen gegen die Handpratze weiter, gefolgt von einem Fussstoss.

Nun kamen Angriffe mit Schlagwaffen. Sowohl von oben zum Kopf, als auch seitlich zum Körper, entsprechend mit Abwehr, Konter und Entwaffnung.

Zum Abschluss noch eine Info von Haydar. Wenn wir in eine Situation kommen, in der wir uns wehren müssen, dann konsequent oder gar nicht. Nicht einen Schlag setzen und dann überlegen „war der vielleicht zu kräftig, bekomme ich jetzt Ärger“´, oder „vielleicht reicht der eine Schlag ja“. Konsequent den Angriff zum Ende bringen und damit dem Angreifer die Möglichkeit nehmen, vielleicht noch eine versteckte Waffe zu ziehen oder FReunde des Angreifers auf den Plan zu rufen, womit man dann mehrere Personen gegen sich hat.

Ausdehnen machte Ahmet, damit war die erste Trainingseinheit geschafft.