27. Juni 2017 – Modern Arnis Velbert

Puh…hoffentlich bekomme ich noch alles zusammen Nachdem es langsam auf die Prüfung zugeht, stand ein grosser Teil des Prüfungsprogramms an. Wir starteten mit Single- und Double Sinawali mit Pendelschritt. Doubel mit Schritt war gestern mein erstes mal, daher hakte es noch etwas

Danach kamen verschiedene Sachen, deren Reihenfolge ich nicht mehr wirklich zusammen bekomme

Angriffe auf die Punkte 1-12 inkl. Fixierung des Stockes und Konterwaffenlose Selbstverteidigung gegen Angriffe mit Stockwaffenlose Selbstverteidigung gegen Angriffe ohne Stockdiese dann auch mit mehrfachen Gegenangriffen, bei denen man mehrfach den kontrollieren Arm wechselt, um mit dem anderen zu schlagenChaos Training prüfungsrelevant mit Entwaffnung, wenn das nicht funktioniert umschalten auf SV mit Konter statt Entwaffnungund zum Schluss (um ganz persönlich mich zu ärgern ) – mein nicht ganz so gern gemochter Drill

Nicht ganz unwichtig, unsere ca. 10 minütige Gründungsversammlung am Anfang des Trainings. Martin muss die Satzung einreichen um ins Vereinsregister eingetragen zu werden. Das ganze möglichst noch vor den Sommerferien, damit er noch eine Hallennutzung klarmachen kann und wir pünktlich nach den Sommerferien zweimal in der Woche in einer Velberter Sporthalle starten können. Somit bin ich jetzt offiziell Gründungsmitglied

Offziell sind wir jetzt „MAV“ (Modern Arnis Velbert), mit aktuell 6 Euro Monatsbeitrag, nach den Ferien 12 Euro Monatsbeitrag. Schüler, Studenten und Azubis vergünstigt.

13. Juni 2017 – Modern Arnis Velbert

Modern Arnis geht nun gezielt auf die erste Gürtelprüfung (voraussichtlich im September) zu. Entsprechend wurde heute trainiert.

Nach kurzem warmmachen starteten wir mit Single- und Double-Sinawali (einzeln und dann mit Partner). Danach der Single Sinawali mit Pendelschritt.

Weiter ging es mit dem von mir so gehassten Drill. Nach ewig langem probieren hatte ich ihn erst mal drin. Mal sehen, ob das bis zur nächsten Woche hält. Lustig wurde es, als „Krav Maga“ gegen „Hapkido“ trainierte. Denn „Hapkido“ wollte beim Drill immer den Arm festhalten, um entsprechende Gegentechniken einzuleiten, „Krav Maga“ (also ich), wollte immer den Arm nach unten drücken, um eine freie Schlagbahn für einen Gegenangriff zu haben

Interessanter wurde die waffenlose Abwehr, später dann mit einem Kubotan (als Ersatz für einen Kuli oder ähnlichem). Trotzdem stehe ich mehr auf die Stöcke

Abschliessend ging es dann ins Chaos Training, heisst einer steht in der Mitte, die anderen greifen an. Auch das für uns wieder prüfungsrelevant. Alle Angriffe sollten abgewehrt und gekontert werden, Angriffe zu den Punkten 1 und 2 (Kopf) sollten entwaffnet werden.

12. Juni 2017 – Krav Maga Ratingen-Homberg

Aufwärmtraining machte heute Ahmet, Seil springen, unterbrochen von Liegestütz, Situps und etwas Krafttraining. Danach augiebiges dehnen.

Beim Training stand zuerst abhärten im Fokus. Zuerst die Unterarme (Blocktechniken) indem man diese mit dem Partner immer wieder zusammen geschlagen hat. Danach Körper Abhärtung, indem man abwechselnd Kombinationen aus Lowkicks und Schlägen in den Oberkörper (ohne Deckung und Abwehr) machte.

Danach ging es ins Techniktraining. Abwehr von Schlägen und Gegenangriff, ohne wieder zu stoppen. Danach in 3er Gruppen die Verteidigung gegen 2 Angreifer, wobei zum einen der aggressive Gegenangriff, als auch die korrekte Stellung (2. Gegner nie im Rücken oder der Seite) trainiert wurde.

Dann war die Zeit auch schon wieder um. Ahmet dehnte uns aus, danach traditionell die Schläge auf den Hallenboden und das wars.

06. Juni 2017 – Modern Arnis Velbert

Heute war wieder Modern Arnis Tag. Eine überschaubare Gruppe von 4 Personen (plus Martin) war da. Wir starteten mit dem Single Sinawali mit Partner. Dann kam (ohne Partner) der Pendelschritt dazu (vor und zurück mit dem Single Sinawali). Dann das ganze wieder mit Partner.

Danach kam das befreien, wenn jemand den Stock festhält und der waffenlose Drill (den ich weiterhin hasse ).

Weiter ging es mit Chaos Training, allerdings in einer Art Prüfungsvorbereitung. Heisst, Techniken auf 1 und 2 (zum Kopf) mit Entwaffnung und Gegenangriff, alle anderen Techniken mit fixieren des Stocks und Kontertechniken.

Zum Abschluss noch etwas Theorieabfrage, weil auch das Prüfungsbestandteil ist, dann war es auch schon wieder vorbei.