07. Oktober 2019 – Alpha Combat Willich

Nach dem aufwärmen, diesmal mit Partner, ging es nach kurzer Theorie an die Befreiung aud diverser Klammergriffen. Klammern von vorne, von hinten, über den Armen, unter den Armen, … Alpha hat hier ein einfaches Prinzip: mach immer dasselbe. Der einzige Unterschied ist, wie man aus verschiedenen Ausgangssituation in diese Technik kommt. Hat man sich dann befreit, überrennt man den Angreifer schlicht mit Schlägen, etc., ahnlich dem Retzev im Krav MGa. Hore auf, wenn du klar fliehen kannst, der Gegner kampfunfähig oder k.o. ist. Dasselbe dann auch aus dem Würgegriff von hinten.

Zum Abschluss etwas „Stresstraining“, einer in die Mitte, die aussenstehenden greifen – durcheinander – nit einem beliebigen Klammergriff an. Und dann war die Zeit auch schon wieder rum.

05. Oktober 2019 – Panantukan Lehrgang Velbert

Nachdem ich den ersten Lehrgang verpasst hatte, nahm ich heute am 2. Panantukan Lehrgang, angeboten durch meinen alten Modern Arnis Verein in Velbert-Langenberg, teil. Referent war Michael Naber (5. Dan).

Nach einem warmmachen ging es an die Techniken. Zuerst Tritte zum Bein und gegen den Körper. Dabei war es interessant, dass anders als in anderen Kampfsportarten, die Tritte nicht aus dem Knie, sondern aus der Hüfte getreten wurden. Also der ganze Körper wurde in den Tritt gedreht, was einen erstaunlichen Druck erzeugte. Diey wurde ausgiebig gegen den Oberschenkel und den Körper wiederholt, auch als eine Form der Abhärtung.

Weiter ging es mit Ellenbogentechniken in allen Variationen. Gerade, von oben nach unten, von unten nach oben, alles war dabei.

Dann ging es in den Drill gegen Pratzen. Verschiedene Ellenbogentechniken im „Flow“ gegen die Handpratzen.

Dann wurde Abwehr mit Ellenbogentechniken als Konter trainiert. Auch damit kombiniert, den Partner zu Boden zu bringen und in zu hebeln.

Insgesamt dauerte der Lehrgang 4 Stunden. Zu sagen, die Zeit verging wie im Flug, wäre gelogen. Es war schweisstreibend, anstrengend und lang. Aber es war auch wirklich interessant mit einem super sympathischen Referenten. Ausserdem konnte ich ein paar alte Bekannte wiedersehen, wie Martin, Oli und Bärbel.

Wenn hier weitere interessante Lehrgänge folgen, ich bin bestimmt dabei.